Info

Termine 2017
März: Ausschreibung
01.08.2017 0:00 Uhr (Die Nacht vom 31.07.17 auf den 01.08.2017): Start der Online Anmeldung
07.10.2017: Monkey-Jumble

Monkey-Jumble Countdown 2016:   

Monkey-Jumble Countdown 2017 (online am 10.10.2017 0:00 Uhr):

 Europas größte Drachenboot Langstreckenregatta


Die Jahre davor:
Mit Massenstart, 3 Wenden und vielen Kurven und einer Länge von 11k
m ist der Monkey-Jumble eines der interessantesten Drachenbootrennen in Europa. 2014 gingen 35 Mannschaften an den Start.

In 2015 begann die Onlinemeldung am 1. August um 0:00 Uhr. Das Starterfeld war nach nicht einmal 30 Minuten ausgebucht. Am 10. Oktober kamen dann 44 Drachenboote um den Zauberstab des Drachenkönigs zurück zu fordern. Eine Steigerung von 25% gegenüber 2014. Am Ende eines ereignisreichen Rennens ging er mit Drag Attack nach Wuppertal. Alle Ergebnisse gibt es hier.

Was 2016 geschah:
Der Monkey Jumble ist Europas größte Drchenboot Langstreckenregatta. Bis 2014 waren es fast ausschließlich Teams aus Deutschland die den Weg nach Saarbrücken gefunden haben. Das Monkey-Team möchte aber gerne Teams aus ganz Europa in Saarbrücken willkommen heißen und hat darum 2015 die Ausschreibung in 9 Sprachen veröffentlicht. Und - es funktioniert. 2015 kamen 2 Schweizer Mannschaften und 2016 3 Schweitzer und zwei Niederländische Teams zum Monkey-Jumble.
Mit 49 Teams ist das Feld um weitere 11% gegenüber dem Vorjahr gewachsen.

Auch in diesem Jahr gab es wieder viel Neuerungen:
- Die Beschallung des Teilnehmerfeldes wurde vergrößert und auch über das eigentliche Starterfeld hinausgezogen. So konnte man die Musik und Infos noch bis zu 100m hinter dem Feld und bis zur Bismarckbrücke vor dem Feld hören. Damit wurden auch alle Zuschauer auf der Bismarckbrücke beschallt, was den vielen Videos zugute kam, denn diese fangen nun die ganze Athmosphäre des Startes ein.
- Die Bismarkbrücke wird übrigens seit letztem Jahr von uns für en Autoverkehr mit einer Ampel gesperrt. Es sind nämlich inzwischen so viele Zuschauer auf der Brücke, dass wir ihnen Platz verschaffen müssen. Das freut uns sehr :-)
- Der Countdown sagt nun nicht nur 1 Minute vor Start, sondern auch 2, 5, 10, 15 und 30 Minuten vor Start an. So gibt es für keine Teams mehr Überraschungen. Durch den vorproduzierten Countdown ist übrigens gewährleistet, dass der Startschuss exakt um 14:30 Uhr erfolgt.
- Es gab für alle Teams zwei Monkey-Jumble Schöpfeimer. Gelb mir coolem "Monkey-Jumble" Aufdruck. Kein Team ging in diesem Jahr unter.
- Habt ihr bemerkt, dass dieses Jahr sogar das ganze Regattagelände beschallt wurde? Der Monkey-Jumble ist mehr als ein Rennen, er ist ein Gefühl.
- Ein immer größer werdendes Starterfeld hat mit den Jahren zu einer immer längeren Siegerehrung geführt. Den Kreislauf haben wir dieses Jahr gestopt und ein neues Konzept ausprobiert. Wenn es euch gefallen hat werden wir diesen Weg weiter gehen.
- Die Zeitauswertung war so schnell wie noch nie und fehlerfrei ;-) und das bei einer Genauigkeit von 0,004 Sekunden.
- Es gab viele Neuerungen bei den Videoproduktionen, z.B. die Aufnahme der Wende 1/3.
- Das Teamcaptainsmeeting wurde dieses Jahr erstmals auch als Livestream angeboten und genau von der Hälfte aller Teams wahrgenommen. Das war für uns sehr spannend und könnte ein neues Kapitel im Drachenbootsport aufschlagen.
- Erstmals gab es auch ein Bildschirm mit Infos für die Sportler auf dem Regattagelände. Auch diese Idee werden wir ausbauen.

Was war am Ende das Ergebnis all dieser Neuerungen? 
Zunächst einmal gab es den perfekten Start. 49 Teams starten zeitgleich ohne irgendwelche Komplikationen. Alle 3 Wenden verliefen ohne irgendeinen Zwischenfall. Wir sind so stolz auf euch. Habt ihr mitbekommen, dass die Videos des Starts und der Wenden auch Reaktionen in Australien und der Ukraine verursacht haben? Der Ukrainische Drachenbootverband ist sehr beeindruckt von euren fahrerischen Leistungen.
Was sonst alles passiert ist und was ihr alles erlebt habt würden wir gerne wissen und werden euch darum in den nächsten Wochen dazu telefonisch befragen. Und eines wollen wir dann nicht von euch hören: "Ich weiß nicht was man da noch verbessern kann". Denn wir können da noch einiges machen und ihr könnt sagen wo die Reise hin gehen soll.


Ablauf Monkey-Jumble


Anmeldung

Die Anmeldung erfolg ausschließlich elektronisch. Sie startet in der Nacht auf den 1. August um 00:00 Uhr. Das Onlinemeldeverfahren für den Monkey-Jumble 2016 beginnt am 01.08.2016 um 0:00 Uhr. Gestartet wird in der Reihenfolge der Anmeldungen, chronologisch sortiert. Das heißt, wer sich früher anmeldet, startet weiter vorne. 


Vorläufiger Zeitplan (2016)

09:30-12:30 Bootsanlieferung

11:00-14:00 Einbooten

12:30 Teamcaptainsmeeting

14:30 Startschuss 

16:45 Siegerehrung

Regattagelände / Parken

Das Regattagelände befindet sich auf den Saarwiesen am Saarländischen Staatstheater. Die Zufahrt erfolgt über die Straße zwischen dem Theaterparkhaus und der Musikhochschule. Ihr könnt im Parkhaus parken, welches sich direkt am Regattagelände befindet. Ihr könnt aber auch ganz gut auf der anderen Saarseite parken und über die "Alte Brücke" zum Regattagelände kommen.
Die Trailer mit den Booten können am Parkhaus vorbei, direkt auf das Regattagelände gefahren und die Boote rechts auf der Wiese abgeladen werden. Die Trailer und Zugfahrzeuge können dort während der Veranstaltung stehen bleiben. Bitte habt Verständniss, dass wir keine Einzelfahrzeuge auf das Gelände lassen können. Falls ihr mit dem Reisebus kommt, bitten wir euch uns vorher zu kontaktieren.

Teampoints / Gallisches Dorf

Ihr habt die freie Wahl eures Teampoints und könnt ihn von eurem persönlichen Regattaaffen bewachen lassen. Bitte lasst vor der Bühne genügend Raum für die Siegerehrung. Ihn und euer Startnummerleibchen erhaltet ihr im Regattabüro. Sollte euch euer Affe ans Herz wachsen, könnt ihr ihm ein neues Zuahause anbieten. Da wir dann aber einen Nachfolgeaffe fürs nächste Jahr großziehen müssen, kostet euch das 10€. Glaubt uns, ihr bekommt nirgendwo einen echten Affen günstiger.
Die Teampoints begrenzen das "Gallische Dorf" in dem sich auch die Catering-Stände und der Platz der Siegerehrung befindet.

Regattabüro / Ansprechpartner

Das Regattabüro befindet sich auf dem Schiff "Mosella". Das Schiff liegt rechts nahe dem Eingang zum Regattagelände. Im Regattabüro bekommt ihr alle Fragen beantwortet. Ihr könnt aber auch alle Helfer des Ragattavereins Saar ansprechen, sie freuen sich euch helfen zu können. Ihr erkennt sie an den gelben T-Shirts.

Teamcaptainsmeeting (12:30 Uhr)

Die Teilnahme eines Mannschaftsvertreters am Teamcaptainsmeeting ist verpflichtend. Wir empfehlen, dass sowohl der Steuermann und der Teamcaptain daran teilnimmt. In jedem Fall wird das Fehlen im Teamcaptainsmeeting mit einer Zeitstrafe belegt. Wenn ein Team nicht vertreten ist, können wir es nachträglich einweisen, sofern es der Ablauf der Veranstaltung zulässt. Falls ein Team weder bei dem Taimcaptainsmeeting vertreten ist, noch eine nachträgliche Einweisung erhält wird es nicht starten.

Das Teamcaptainsmeeting findet an der Tribühne mit dem Thron statt.

Einbooten / Ausbooten

Es gibt mehrere Einbootstellen. Sie sind mit Flaggen gekennzeichnet. 
Einbooten könnt ihr ab 11:00 Uhr. Es ist auch möglich die Boote schon freitags ins Wasser zu bringen und über Nacht längsseits der Mosella fest zu machen. Eure Boote sind dort videoüberwacht.

Startaufstellung

Die Startaufstellung ergibt sich aus eurem Meldeeingang. Wer früh meldet startet weiter vorn. Alle Klassen starten zum selben Zeitpunkt. Die Pink Paddler werden dahinter platziert. Alle Mannschaften sind für ihre Startnummern und dafür zur richtigen Zeit am Start zu sein selbst verantwortlich. Tritt eine Mannschaft nicht an, bleibt der Startplatz frei, wie dieses Jahr mit Startnummer 24 geschehen. Das Feld rückt nicht entsprechend auf.

Start

Der Monke-Jumble beginnt mit einem Massenstart. Es gibt kein Startkommande im herkömmlichen Sinn. Das komplette Starterfeld und der Einboot/Zielbereich wird beschallt. Vor dem Start hört ihr Musik die euch auf das Rennen einstimmt. Der Start selbst erfolgt mit einem musikalischen Countdown. Am Ende des Countdowns erfolgt der Start mit dem Kanonenschuss. Glaubt uns, den werdet ihr nicht überhören.

Startausrichtung

Der Start erfolgt in 4er Reihen. Der Abstand der Reihen beträgt 30m. Jede Reihe ist auf Höhe des Drachenkopfes mit einem gelben Startreihenschild und auf Höhe der Steuermänner mit rot/weißen Bändern markiert. Bei der Ausrichtung helfen euch unsere Startlinienwettkampfrichter rechts von euch. Wortlos aber freundlich: Falls ihr über die Startlinie rollt halten sie eure Startnummer hoch. Es liegt an euch zu reagieren. Falls ihr beim Startschuss vor eurer Startlinie liegt, darf euer Team 60 Sekunden schneller paddeln. Der seitliche Abstand zum nächsten Boot oder Ufer beträgt mindestens 10m.

Zeitmessung

Die Zeitmessung beim Monkey-Jumble ist einzigartig. Der Regattaverein Saar verfügt über eine Highspeed Kamera, welche eine Auflösung von 4 Millisekunden hat. Diese Kamera wird sowohl beim Start als auch beim Ziel eingesetzt. Daraus ergibt sich eine Fehlergröße von lediglich 0,00025%.
Die Zeitmessung beim Start wird für jedes Boot individuell auf einer gemeinsamen Linie genommen die sich vor dem Starterfeld befindet. Damit werden alle Boote unter gleiche Bedingungen im fliegenden Start gemessen. Die hinteren Reihen sind so nicht dadurch benachteiligt, dass sie eine längere Strecke fahren müssen. Der Start selbst geht also nicht in die Zeitmessung mit ein, ist aber auf einer Langstrecke auch nicht entscheidend. Ein Vorteil hingegen ist, dass beim Start ein wenig Gelassenheit nicht schadet. Das kommt der Sicherheit zugute.

Rennstrecke

Die Strecke ist 11km lang und führt mitten durch die Landeshauptstadt Saarbrücken. Sie hat viele Kurven und drei Wenden. Es gibt auch ein paar Brückendurchfahrten. Zwei davon haben Brückenpfeiler durch die ihr jeweils zweimal durchfahren werdet. Der große Fluss im Westen ist in Saarbrücken ca. 54m breit.

Sieger des Vorjahres

Der Sieger des Vorjahres "Drag Attack" trägt die Siegerflagge, damit es geehrt und ihm gehuldigt werden kann aber auch damit alle wissen wen sie zu jagen haben.

Pinkpaddler

Im Rahmen des Monkey-Jumble wird es ein spezielles Rennen für Pinkpaddler Teams geben. Die Streckenlänge beträgt 2.000m mit einer Wende. Die Pinkpaddler starten mit dem gesamten Feld, jedoch hinter den anderen Teams um diese bei ihrer Wende nach 1.000m nicht zu behindern.

Fahrregeln

Auf der Strecke gelten die Wettkampfregeln des DKVs. Abweichungen sind in den Regeln des Monkey-Jumbles beschrieben.
Wer auf der Strecke vorn fährt oder zuerst in die Wende kommt hat Wegerecht. Das Wegerecht ändert sich beim Monkey-Jumble nach beendigung des Überholvorganges, also wenn der Schwanz vor dem Kopf des überholten Bootes ist. Während des Rennens ist die Strecke für den allgemeinen Schiffsverkehr gesperrt. Auf freier Strecke ohne Gegenverkehr könnt ihr eure Bahn frei wählen. Wenn euch aber andere Teams entgegen kommen müsst ihr nach rechts ausweichen und Backbord an Backbord begegnen.
Die Trommler tragen Schwimmwesten. Diese müsst ihr selbst mitbringen.

Drachenboote fahren mit Kopf und Schwanz.

Zieleinfahrt / Ausbooten

Nach der Zieldurchfahrt könnt ihr direkt wenden und am rechten Ufer hinter der Bojenabsperrung ausbooten ohne die noch im Rennen befindlichen Teams zu behindern.

Siegerehrung

Die Siegerehrung findet um 17:30 Uhr auf der Bühne im Biergarten der "Piraterie" statt. Sollte es regnen, ... Quatsch! Natürlich regnet es beim Monkey-Jumble nicht.

Drachenbootparty

Nach der Siegerehrung seid ihr alle zur Party eingeladen.

Hinweis

Diese Zusammenstellung ersetzt nicht die Ausschreibung.

Berichte 2014:

Zeitungsberichte 2014:


Videos 2014:

Roter Drache Mühlheim (Team Roter Drache Mühlheim)
Start in Slow Motion (WordOnTheRoad)
Start vom Ufer (WordOnTheRoad)
Start Bridge View (WordOnTheRoad)
Strecke in Zeitraffer (WordOnTheRoad)
Strecke Pinkpaddler in Zeitraffer (WordOnTheRoad)
Video vom WVS Rheingauner 2 Boot (House Meister)
Start und Rennen vom Ufer (House Meister)
Massenstart von Bismarck Brücke (radiosalu)
Rennen von Brücke (Kasentaler t-o)
Start mit Kanonenschuss vom Ufer (Kasentaler t-o)
Rennen (Kasentaler t-o)
Noch 34 weitere Videos von Kasentaler t-o auf Youtube.
Das Video der Hawlinger (Andrea Valentin)
Das Video der Geographic Hazards (Sandra B)
Start vom Ufer (Ferenc Szelenyi)
3 Weitere Videos von Ferenc Szelenyi auf Youtube.
Video vom Boot des KWS Drag Team (Bootsmann)

Photos 2014:

Peter Spang
Markus Wiesen
Ingrid Scharfschwerdt
Daniel Kretzmer
Horst Chomyn
Radio Salu

 

Videos 2013:

Photos 2013:

Videos 2012:

Photos 2012:

Videos 2011: